Hertha verliert Spiel und Lustenberger

Hannover hat dank dem 2:0-Auswärtssieg gegen Hertha Berlin seinen Platz im obersten Ranglistendrittel gefestigt. Nebst der Niederlage beklagten die Hauptstädter den Ausfall von Captain Fabian Lustenberger.

Roy Beerens im Duell mit Christian Schulz.

Bildlegende: Kein Durchkommen Roy Beerens von der Hertha BSC im Duell mit Christian Schulz. Keystone

Die Gäste versetzten der Hertha zu einem ungünstigen Moment einen Nackenschlag. Jimmy Briand erzielte kurz vor der Pause das 1:0. Er kam nach einem Eckball am langen Pfosten aus 10 Metern frei zum Abschluss.

Die Führung für die zweikampfstarken Niedersachsen war verdient, waren sie doch bereits besser ins Spiel gestartet. Erst nach einer Viertelstunde konnten sich die Platzherren allmählich aus der Umklammerung des Gegners lösen.

Lustenberger verletzt out

In der 2. Halbzeit blieben die Gäste primär bei Standardsituationen gefährlich. In der 76. Minute legte Hiroshi Kiyotake das 2:0 nach und sicherte Hannover den 3. Sieg in Serie.

Hertha-Captain Fabian Lustenberger musste bei seinem 10. Einsatz in der Startelf nach 55 Minuten ausgewechselt werden. Nach einem Laufduell war der Innenverteidiger liegen geblieben und zeigte Schmerzen in der Leiste an. Valentin Stocker wurde wenig später nach einer blassen Vorstellung ausgewechselt.