Holländer sucht neuen Klub über LinkedIn

Verteidiger Tim Linthorst hat für die neue Saison noch keinen Vertrag erhalten. Bei seiner Klubsuche geht er ungewöhnliche Wege.

Verteidiger Tim Linthorst sucht einen neuen Klub im Internet.

Bildlegende: Ungewöhnliche Wege Verteidiger Tim Linthorst sucht einen neuen Klub im Internet. Imago

Tim Linthorst ist kein grosser Name im Fussball. Der 22-jährige Verteidiger spielte letzte Saison bei De Graafschap in der 2. Liga der Niederlande. Partien auf höchster Ebene hat er keine bestritten, sein Marktwert beträgt gemäss transfermarkt.de bescheidene 75‘000 Euro.

Trotzdem sorgt Linthorst derzeit für Schlagzeilen. Weil sein Vertrag bei De Graafschap zum Saisonende ausgelaufen ist, befindet er sich auf Klubsuche. Und geht dabei ungewöhnliche Wege: In einem Post auf dem Portal LinkedIn preist er seine Fähigkeiten an.

Mit diesen Worten preist sich Linthorst an.

Bildlegende: Der Eintrag Mit diesen Worten preist sich Linthorst an. Screenshot linkedin.com

«Es haben sich mehrere Klubs gemeldet», freut sich Linthorst über den Erfolg des ungewöhnlichen Bewerbungsschreibens. In Schottland bei Hamilton und in Irland bei den Shamrock Rovers kann er sich vorstellen. Diese Probetrainings hat ihm allerdings sein Agent vermittelt.

Die Shamrock Rovers nehmen an der EL teil. Sollte sich Linthorst bei den Iren aufdrängen, ist gut möglich, dass sein Name bald einem breiteren Publikum ein Begriff sein wird – und das nicht (nur) wegen seiner aussergewöhnlichen Klubsuche.