Horror-Foul überschattet Mainz-Sieg – Stocker trifft

Bei Mainz' erstem Saisonsieg wurde Dominik Kohn brutal gefoult. Valentin Stocker traf beim 2:0-Sieg von Hertha Berlin gegen Schalke.

Dominik Kohr

Bildlegende: Auf der Bahre abtransportiert Augsburgs Dominik Kohr nach dem üblen Foul von José Rodriguez. Getty Images

Mit dem 3:1-Sieg in Augsburg buchte Mainz seinen ersten Dreier in dieser Saison. Doch angesichts des schlimmen Fouls am Augsburger Dominik Kohr rückte dies in den Hintergrund.

Der in der Nachspielzeit eingewechselte Mainzer José Rodriguez grätschte Kohr um und wurde sofort wieder vom Platz gestellt. Der 22-jährige Kohr wurde umgehend ins Krankenhaus gebracht. «Es sieht nicht gut aus», sagte Trainer Dirk Schuster. Die genaue Diagnose müsse man allerdings noch abwarten.

«  Ich möchte mich in aller Form bei Kohr und dem FC Augsburg entschuldigen. Das ist nicht Mainz 05! »

Martin Schmidt
Coach Mainz 05

Augsburg-Goalie Marwin Hitz, der am Sonntag seinen 27. Geburtstag feierte, reagierte entsetzt: «Ich habe nur noch Blut gesehen.» Auch bei Mainz-Coach Schmidt sass der Schreck tief: «Das sah ganz übel aus. Ich möchte mich in aller Form bei Kohr und dem FC Augsburg entschuldigen. Das ist nicht Mainz 05!».

Stocker trifft bei Hertha-Sieg

Im zweiten Sonntagsspiel durfte sich Valentin Stocker über ein Erfolgserlebnis freuen. Der Innerschweizer traf bei Hertha Berlins 2:0-Sieg gegen Schalke zum Endstand. Der zur Pause ausgewechselte Breel Embolo blieb blass.