HSV gibt Rote Laterne ab - Bayern vor Meistertitel

Der Hamburger SV hat in der 30. Runde der Bundesliga einen 3:2-Heimsieg gegen Augsburg gefeiert und damit das Tabellenende verlassen. Bayern München schlug Hertha BSC 1:0 und kann am Sonntag Meister werden.

Pierre-Michel Lasogga feiert seinen Treffer gegen Augsburg.

Bildlegende: In Torlaune Pierre-Michel Lasogga traf gegen Augsburg doppelt. Imago

Die Leidensfähigkeit der HSV-Fans wurde beim Heimspiel gegen Augsburg einmal mehr auf die Probe gestellt. Nach einem Blitzstart mit Toren von Ivica Olic (11.) und Pierre-Michel Lasogga (19.) mussten die Norddeutschen (mit Johan Djourou, ohne den gesperrten Valon Behrami) bis zur 69. Minute den Ausgleich hinnehmen.

Doch nicht einmal zwei Zeigerumdrehungen später hämmerte Lasogga den Ball aus spitzem Winkel unter die Latte und sorgte somit doch noch für die wichtigen 3 Punkte im Abstiegskampf. Marwin Hitz im Tor der Augsburger war wie auch bei den beiden Treffern zuvor chancenlos.

Freiburg beweist Moral

Auch Stuttgart legte im Heimspiel gegen Freiburg dank einem Doppelschlag von Daniel Ginczek (24.) und Martin Harnik (27.) mit zwei Längen vor, konnte die Führung aber nicht über die Zeit schaukeln. Gefeierter Mann im Team der Gäste, bei denen Roman Bürki und Admir Mehmedi durchspielten, war Nils Petersen. Erst verkürzte der Angreifer mittels Penalty (58.), ehe er einen missglückten Schuss von Vladimir Darida unhaltbar zum Ausgleich ablenkte.

Hannover 96 verlor im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Michael Frontzeck zuhause gegen Hoffenheim 1:2. Damit kam es im Tabellenkeller zu einem Zusammenschluss. Hamburg (28 Punkte) gab die Rote Laterne an Paderborn (27, am Sonntag gegen Bremen) ab, überholte auch Stuttgart (27) und liegt neu auf dem Relegationsplatz. Knapp davor sind Hannover (29) und Freiburg (30) klassiert.

Bayern hofft auf Wolfsburg-Patzer

Bayern München steht kurz vor dem Gewinn der Meisterschaft. Das Team von Pep Guardiola gewann gegen Hertha (mit Valentin Stocker) dank einem Treffer von Bastian Schweinsteiger nach toller Vorarbeit von Mitchell Weiser mit 1:0 (80.). Sollte Wolfsburg am Sonntag gegen Mönchengladbach nicht gewinnen, stünden die Münchner vorzeitig als Meister fest.

Dortmund schielt Richtung Europacup

Dortmund gewann zuhause gegen Frankfurt (mit Haris Seferovic) 2:0. Mit dem Sieg rückten die Borussen bis auf 3 Punkte an das sechstplatzierte Augsburg heran. Köln beendete im rheinischen Derby gegen Leverkusen den Höhenflug der «Werkself». Bayer musste beim 1:1 nach 7 Siegen in Serie einen Punktverlust hinnehmen.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 25.04.2015, 17:40 Uhr.