HSV verpasst Sieg gegen Hoffenheim

Der Hamburger SV ist gegen Hoffenheim nicht über ein Unentschieden hinaus gekommen. Die beiden Teams trennten sich 1:1. Frankfurt verlor bei Aufsteiger Paderborn mit 1:3.

Der HSV und Hoffenheim trennten sich unentschieden.

Bildlegende: Kein Sieger Der HSV und Hoffenheim trennten sich unentschieden. EQ Images

Den frühen Rückstand durch Anthony Modeste (15.) glich HSV-Topskorer Pierre-Michel Lasogga zwar aus (34.), der erlösende Siegtreffer gelang den Hanseaten aber nicht mehr.

Der letzte Heimsieg des HSV, bei dem Johan Djourou und Valon Behrami durchspielten, liegt inzwischen über sechs Monate zurück (2:1 gegen Bayer Leverkusen am 4. April). Mit den neu sechs Punkten verbesserten sich die Hamburger aber zumindest auf den Relegationsplatz.

Die Hoffenheimer (mit Pirmin Schwegler, ab 91. mit Steven Zuber) sind nach acht Spieltagen weiter unbesiegt, büssten aber weiteren Boden auf Spitzenreiter Bayern München ein.

Frankfurt taucht in Paderborn

Im 2. Sonntagsspiel unterlag Frankfurt mit Haris Seferovic bei Paderborn trotz Führung mit 1:3. Marvin Ducksch, Uwe Hünemeier und Stefan Kutschke sorgten für die Wende, nachdem Alexander Meier die Gäste in Front geschossen hatte.

Während die Hessen den Sprung auf Platz 3 verpassten, festigte der überraschende Aufsteiger seinen Mittelfeldplatz.