Inler wechselt zu Basaksehir – und will in die Nati zurück

Gökhan Inler hat einen neuen Klub gefunden. Der Schweizer wechselt von Besiktas zum Stadtrivalen Basaksehir und formuliert ein bemerkenswertes Ziel..

Gökhan Inler wechselt innerhalb der türkischen Liga das Team. Nach einem persönlich wenig berauschenden Jahr mit nur 141 Minuten Einsatzzeit verlässt der ehemalige Captain der Schweizer Nati Meister Besiktas Istanbul. Der 33-Jährige unterschrieb bei Basaksehir bis 2020. Der Istanbuler Stadtrivale hatte die letzte Saison auf dem 2. Rang abgeschlossen.

An der Seite von Adebayor

Der schillerndste Name im Kader des türkischen Vize-Meisters ist Altstar Emmanuel Adebayor. Zudem spielt der langjährige Arsenal-Verteidiger Gael Clichy bei den Istanbulern. Basaksehir kämpft in der 3. Quali-Runde um den Einzug in die Gruppenphase der Champions League. Dabei treffen Inler und Co. am 25. Juli auf den FC Brügge.

«  Ich will in die Schweizer Nati zurück. »

Gökhan Inler

Inler begründetet den Wechsel folgendermassen: «Für meine Karriere ist dieser Schritt sehr wichtig. Ich spürte bei den Gesprächen eine Wertschätzung, deshalb habe ich mich für diesen Verein entschieden.» Zudem formulierte der Solothurner ein bemerkenswertes Ziel: «Ich will spielen und vor allem will ich in die Schweizer Nationalmannschaft zurück, das Team fehlt mir.»

Die Profi-Stationen von Gökhan Inler

Klub
Von/bis
FC Aarau
2005-2006
FC Zürich
2006-2007
Udinese2007-2011
SSC Napoli
2011-2015
Leicester City
2015-2016
Besiktas Istanbul
2016-2017
Istanbul Basaksehir
2017-

Sendebezug: SRF 3, Nachmittagsbulletin, 14.7.2017, 17:10 Uhr