Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Internationale Fussball-News Letsch übernimmt Bochum – Boëtius leidet an Hodenkrebs

Der deutsche Trainer Thomas Letsch, neu beim VfL Bochum gestikuliert.
Legende: Übernimmt erstmals einen Bundesliga-Klub Der deutsche Trainer Thomas Letsch. imago images/Pro Shots

Deutschland: Letsch neuer Trainer in Bochum

Der VfL Bochum hat Thomas Letsch als neuen Trainer verpflichtet. Dies teilte der Bundesliga-Klub am Donnerstag mit. Der 54-Jährige kommt vom niederländischen Erstligisten Vitesse Arnheim und erhält bei den Deutschen einen Vertrag bis 2024. Letsch, für den eine Ablösesumme fällig war, tritt beim VfL in die Fussstapfen von Thomas Reis, der in der vergangenen Woche nach einem historischen Saisonfehlstart (6 Niederlagen in 6 Spielen) gehen musste.

Deutschland: Hodenkrebs bei Ex-Basler Boëtius

Jean-Paul Boëtius fällt bei Hertha Berlin auf unbestimmte Zeit aus. Beim niederländischen Neuzugang wurde bei einer urologischen Untersuchung ein Tumor im Hoden diagnostiziert. Der 28-jährige Mittelfeldspieler, der von August 2015 bis Januar 2017 für den FC Basel spielte, wird am Freitag operiert. Bereits in der vergangenen Saison war mit Marco Richter ein Hertha-Profi mit Hodenkrebs ausgefallen. Er ist aber mittlerweile wieder im Einsatz. Von der gleichen Krankheit betroffen ist auch BVB-Stürmer Sébastien Haller.

Video
Archiv: Boëtius erzielt zwei Tore für Basel bei Sieg gegen YB
Aus Sportpanorama vom 22.05.2016.
abspielen. Laufzeit 4 Minuten 29 Sekunden.


Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen