José Mourinho verlässt Real

José Mourinho und Real Madrid gehen getrennte Wege. Präsident Florentino Perez bestätigte am Montagabend die Trennung «in gegenseitigem Einvernehmen» zum Saisonende.

Video «Fussball: Real trennt sich von Mourinho» abspielen

Fussball: Real trennt sich von Mourinho

0:23 min, vom 20.5.2013

Auf einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz betonte Perez, dass es sich bei der Trennung nicht um eine Entlassung handle. «Wir haben uns mit Mourinho auf dieses Vorgehen geeinigt. Wir wünschen ihm viel Glück für seine Zukunft», so Perez.

Titellose Saison mit Real

Mourinho hatte Real knapp 3 Jahre lang trainiert. Der Portugiese verpasste in dieser Saison die erfolgreiche Titelverteidigung in Spanien, verlor das Pokal-Endspiel gegen Stadtrivale Atletico und scheiterte das 3. Mal in Serie im Champions-League-Halbfinal. «Das ist die schlechteste Saison meiner Karriere», hatte «The Special One» kürzlich verlauten lassen. Spanischen Medienberichten zufolge könnte Mourinho zu seinem Ex-Klub Chelsea wechseln.

Darf Ancelotti nicht nach Madrid?

Spannend bleibt auch die Frage nach Mourinhos Nachfolger. Carlo Ancelotti von Paris Saint-Germain steht bei den Madrilenen hoch im Kurs, doch die Klubführung legte ihr Veto ein: «Er sagte, dass er zu Real gehen möchte. Wir sagten, dass das nicht möglich ist, da er noch ein Jahr Vertrag hat.»

Video «Fussball: Trainingsbilder mit José Mourinho» abspielen

José Mourinho beim Real-Training (Archivbilder EVS)

1:19 min, vom 20.5.2013