Zum Inhalt springen
Inhalt

Internationale Ligen Juventus mit späten Treffern zum Sieg

Serie-A-Leader Juventus Turin hat sich den 3:1-Sieg gegen das abstiegsbedrohte Cagliari erst in der Nachspielzeit sichern können. Alessandro Matri war in einer turbulenten Partie der Matchwinner.

Matri drehte die Partie mit zwei Toren für Juventus.
Legende: Jubel des Matchwinners Matri drehte die Partie mit zwei Toren für Juventus. Keystone

Wegen sicherheitstechnischen Mängeln im Stadion von Cagliari musste die Partie gegen Meister und Leader Juventus Turin in Parma ausgetragen werden.

Platzverweis und verschossener Penalty

Das «Heimteam» erwischte den besseren Start und ging durch einen Penalty von Mauricio Pinilla in der 16. Minute in Führung. In der zweiten Hälfte schien sich das Blatt zu wenden. Doch Juve konnte vorerst nicht von einer gelb-roten Karte gegen Davide Astori profitieren und verschoss gar einen Penalty.

Einwechselspieler bringen Wende

Juve-Trainer Antonio Conte bewies mit den Einwechslungen von Alessandro Matri und Mirko Vucinic ein gutes Händchen. Matri traf in der 75. Minute zum Ausgleich und schoss den Meister in der 92. Minute auf die Siegstrasse. Vucinic, in der 72. Minute für den Schweizer Nationalspieler Stephan Lichtsteiner aufs Feld gekommen, setzte den Schlusspunkt zum 3:1

Juventus baute den Vorsprung auf den ersten Verfolger Inter Mailand zumindest vorübergehend auf 10 Zähler aus. Die Mailänder empfangen am Samstag den FC Genua.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabio Del Bianco, Spiez
    Die "Alte Dame" (La Vecchia Signora) ist seit einundeinhalb Jahren wieder auf dem "Damm". JUVE marschiert in Richtung Titelverteidigung. Wer solche Spiele (US Cagliari) auf diese Art und Weise gewinnt...! Auch wird man Juventus Turin in der Champions- League beachten müssen, Celtic Glasgow im Achtelfinale, sollte keine allzu grosse Hürde darstellen. Juve ist wieder zurück in Italien und in Europa.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen