Juventus vor dem erneuten «Scudetto»

In der Serie A hat Juventus Turin im Stadtderby den FC Torino dank zweier später Tore mit 2:0 bezwungen. Damit kann die «Alte Dame» am nächsten Wochenende aus eigener Kraft die vorzeitige Titelverteidigung perfekt machen.

Arturo Vidal ebnete mit seinem späten Tor Juventus den Weg zum Sieg im Turiner Stadtderby.

Bildlegende: Torschütze Arturo Vidal ebnete mit seinem späten Tor Juventus den Weg zum Sieg im Turiner Stadtderby. Keystone

Arturo Vidal (86.) und Claudio Marchisio in der Nachspielzeit schossen Juventus doch noch zum Sieg gegen Torino. Der Schweizer Nationalspieler Stephan Lichtsteiner wurde kurz vor der Pause verwarnt und eine Viertelstunde vor Schluss ausgewechselt.

Da auch Juventus' erster Verfolger Napoli am Samstag bei Schlusslicht Pescara erfolgreich war, darf die Mannschaft von Trainer Antonio Conte die Titelverteidigung noch nicht bejubeln. Doch mit einem Sieg über Palermo kann die «Alte Dame» nächste Woche vorzeitig Meister werden.

Pazzini rettet Milan

Die AC Milan behauptete den 3. Rang dank einem 4:2-Heimsieg gegen Catania. Zweimal waren die «Rossoneri» in Rückstand geraten, ehe der eingewechselte Giampaolo Pazzini binnen 3 Minuten aus einem 1:2 ein 3:2 machte. Mario Balotelli traf mittels Penalty noch zum Schlussstand.

Von Bergen und Morganella siegen - Emeghara verliert

Siena mit Innocent Emeghara ging bei Roma gleich mit 0:4 unter und findet sich auf einem Abstiegsplatz wieder. Dies, weil Palermo mit Steve von Bergen und Michel Morganella (wurde verwarnt) zu einem 1:0-Heimsieg gegen Inter Mailand kam und Genoa bei Chievo gewann. Inter droht nach der Niederlage gar die Europa League zu verpassen.

Resultate