K.o. am «Boxing Day»?

Fussball-England fiebert dem «Boxing Day» entgegen – der traditionsreichen Meisterschaftsrunde am Stephanstag. Im Fokus stehen für einmal nicht die Spieler, sondern die Trainer.

Fussball-Trainer.

Bildlegende: Finstere Mienen Manuel Pellegrini, Louis van Gaal, Jürgen Klopp und Guus Hiddink. Imago

José Mourinho ist bei Chelsea weg, Manuel Pellegrini soll bei Manchester City auf dem Abstellgleis stehen, Louis van Gaal wankt bei Manchester United gewaltig, Jürgen Klopp muss Liverpool wieder auf Kurs bringen und Guus Hiddink gibt sein Comeback: Der «Boxing Day» am 26. Dezember steht ganz im Zeichen der Trainer.

  • Van Gaal steht bei ManUnited seit Wochen in der Kritik, weitere Niederlagen kann sich der Niederländer kaum leisten. Englische Medien berichten übereinstimmend, dass der 64-Jährige bei einer Pleite in Stoke am 26. Dezember oder zwei Tage später zuhause gegen Chelsea seinen Job los ist. Mit Mourinho soll auch schon ein Nachfolger in den Startlöchern stehen.
«  Will sich keiner bei mir entschuldigen? »

Louis van Gaal

Die Nerven bei Van Gaal scheinen bereits blank zu liegen. Nach einigen unerwünschten Fragen zu seiner sportlichen Zukunft hat er seine Pressekonferenz im Vorfeld der Stoke-Partie nach 8 Minuten abgebrochen. «Will sich keiner bei mir entschuldigen?», rief van Gaal beim Verlassen des Saals entnervt und nannte die Fragen zu seiner Zukunft «respektlos».

  • Ebenfalls auf der Abschussliste steht Pellegrini bei Manchester City, ohne viel falsch gemacht zu haben. Die «Citizens» liegen in der Meisterschaft auf Rang 3, stehen in der Champions League im Achtelfinal und sind sowohl im FA als auch im Liga Cup noch dabei. Trotzdem soll der Chilene Ende Saison Pep Guardiola Platz machen.
  • Nicht vor der Entlassung, aber vor einer ersten Kritikwelle steht Klopp in Liverpool. Nach 9 Liga-Spielen weist er mit 1,33 Punkten pro Partie sogar den schlechteren Schnitt als sein Vorgänger Brendan Rodgers auf (1,55). Am Stephanstag muss ausgerechnet gegen Leader Leicester City ein Sieg her, ansonsten drohen die «Reds» erneut im Mittelmass zu verschwinden.
  • Hiddink gibt beim Heimspiel gegen den starken Aufsteiger Watford sein Comeback auf Chelsea-Bank. Der Niederländer war bereits 2009 Trainer bei den «Blues». Am 28. Dezember kommt es zum Duell mit seinem Landsmann Van Gaal – falls dieser dann noch Trainer bei Manchester United ist.

Die Partien am «Boxing Day»

13:45 Uhr
Stoke City
Manchester United
16:00 Uhr
BournemouthCrystal Palace
16:00 Uhr
Aston Villa
West Ham
16:00 UhrChelseaWatford
16:00 UhrLiverpoolLeicester
16:00 UhrManchester City
Sunderland
16:00 UhrSwanseaWest Bromwich Albion
16:00 UhrTottenhamNorwich
18:30 Uhr
NewcastleEverton
20:45 Uhr
SouthamptonArsenal

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 19.12.2015, 22:05 Uhr.