Kein Sieger im Römer Derby

Die AS Roma und Lazio Rom haben sich in der Serie A zum Abschluss der 31. Runde 1:1 getrennt. Damit ging der schweizerisch-kroatische Lazio-Trainer Vladimir Petkovic auch in seinem 2. Stadtderby nicht als Verlierer vom Platz.

Hernanes

Bildlegende: Kunst in Rom Auch der spektakuläre Torjubel von Lazios Hernanes reichte nicht zum Derbysieg. Reuters

Hernanes eröffnete das Skore für Lazio nach einer Viertelstunde mit einem tollen Linksschuss aus knapp 20 Metern. Kurz nach dem Seitenwechsel hätte der 27-jährige Brasilianer gar auf 2:0 erhöhen müssen, doch er schoss einen Handspenalty kläglich neben das Tor.

Totti gleicht aus

Dieses Vergehen rächte sich in der 55. Minute: Roma-Captain Francesco Totti machte es bedeutend besser und traf aus 11 Metern abgeklärt in die linke Ecke. Für den 36-jährigen «Ur-Römer» war es der 12. Saisontreffer. Den Strafstoss hatte übrigens ausgerechnet Hernanes mit einem Foul verschuldet.

Lazio rettet Punkt in Unterzahl

Nach einem Platzverweis gegen Giuseppe Bavia, der innerhalb von 6 Minuten zweimal verwarnt worden war, musste Lazio die letzten 20 Minuten in Unterzahl überstehen. Doch die Roma konnte zahlreiche Topchancen nicht nutzen.

Dank dem letztlich glücklichen Remis bleiben die «Laziali» (5.) in der Tabelle weiter 2 Punkte vor dem auf Rang 7 klassierten Stadtrivalen auf einem Europacup-Platz liegen.

Ausschreitungen in Rom

Ausschreitungen in Rom

Vor dem Römer Derby kam es rund um das Olympiastadion zu Krawallen und Messerstechereien. Einige «Fans» attackierten einen anrückenden Krankenwagen mit Stöcken, Steinen und Knallkörpern. Eine andere Gruppe warf mit Flaschen, Feuerzeugen und Knallkörpern auf Ordner vor dem Stadion. Vier Menschen wurden leicht verletzt.

Resultate