Klose trifft für Wolfsburg - Bremen blamiert sich in Bielefeld

Beim 2:0-Sieg von Wolfsburg im DFB-Pokal-Achtelfinal bei RB Leipzig hat sich Timm Klose unter die Torschützen gereiht. Bremen verlor bei Drittligist Bielefeld mit 0:2.

Timm Klose lässt sich nach seinem Treffer gegen Leipzig feiern.

Bildlegende: Seltener Jubel Timm Klose lässt sich nach seinem Treffer gegen Leipzig feiern. Keystone

Es lief die 57. Minute in Leipzig, als Timm Klose nach einem Eckball von Marcel Schäfer am höchsten stieg und aus rund 11 Metern wuchtig zum 2:0 einköpfelte. RB-Torhüter Fabio Coltorti war machtlos. Für den Innenverteidiger, der in der Meisterschaft meist nur 2. Wahl ist, war es der 1. Saisontreffer.

Zuvor hatte Daniel Caligiuri die Gäste aus Wolfsburg, bei denen Diego Benaglio das Tor hütete und Ricardo Rodriguez nur auf der Bank sass, nach einem Konter in Führung gebracht (20.).

Bielefeld mit Coup gegen Bremen

Für Bremen setzte es eine Blamage in Bielefeld ab. Der Bundesligist tauchte beim souveränen Leader der dritten Liga mit 1:3. Manuel Junglas und Sebastian Schuppan brachten den Aussenseiter bis zur 57. Minute mit 2:0 in Führung. Den Anschlusstreffer durch Clemens Fritz (76.) beantwortete erneut Junglas 8 Minuten später mit dem Treffer zum 3:1-Schlussstand.

Bayern und Gladbach ohne Glanz

Keine Blösse gab sich hingegen Bayern München. Der souveräne Bundesliga-Leader bezwang nach Toren von David Alaba (45.) und Mario Götze (57.) den Zweitligisten Eintracht Braunschweig zuhause mit 2:0.

Auch Borussia Mönchengladbach schaffte den Einzug in die Runde der besten 8 ohne Probleme. Gegen die Kickers Offenbach – die in Deutschlands vierthöchster Spielklasse engagiert sind – kam die Mannschaft von Lucien Favre zu einem 2:0-Auswärtserfolg. Max Kruse (52.) und Patrick Herrmann (83.) aus spitzem Winkel trafen für die «Fohlen».

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachtbulletin, 04.03.15, 22:00 Uhr