Kloses erfolgreicher Kampf für die zweite Chance

Timm Klose hat sich beim VfL Wolfsburg mit viel Geduld einen Stammplatz zurückerobert. Wir haben im Trainingslager der «Wölfe» in Bad Ragaz mit dem Basler, seinem Trainer und dem Sportchef gesprochen.

Video «Fussball: Klose mit Wolfsburg in Bad Ragaz» abspielen

Klose mit Wolfsburg in Bad Ragaz

4:10 min, aus sportaktuell vom 9.7.2015

Die Vorzeichen für eine erfolgreiche Zeit in Wolfsburg standen bestens: Timm Klose wurde von Dieter Hecking von Nürnberg nach Wolfsburg mitgenommen, kannte also mit dem Trainer bereits eine der Schlüsselpersonen bestens.

«Er ist wie ein Mentor für mich in Deutschland», sagt Klose, der das Verhältnis mit seinem Trainer als sehr gut bezeichnet. Prompt empfahl sich der 27-jährige Basler in der Sommerpause vor 2 Jahren für einen Startplatz im 1. Bundesliga-Spiel für seinen neuen Klub.

Wie gewonnen, so zerronnen

Doch dann der Schock: Klose wurde im Spiel gegen Hannover 96 mit einer gelb-roten Karte vom Platz gestellt und verlor den Stammplatz sogleich wieder. «Das war der Startschuss zu einem negativen Lauf», sagt Hecking rückblickend.

Wie sich Klose seinen Platz in der Startelf zurückerkämpfte und was sein Trainer sowie Sportchef Klaus Allofs über den Schweizer sagen, erfahren Sie im Video.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 9.7.15, 22:20 Uhr