Leader patzen - Dzemaili fliegt vom Platz

Villarreal ist nach der 1:2-Heimniederlage gegen Celta Vigo vom 1. auf den 4. Platz abgerutscht. Auch in Italien patzte der Leader. Blerim Dzemaili sah die gelb-rote Karte.

Nolito zieht ab.

Bildlegende: Schuss ins Glück Nolito bescherte Celta Vigo einen Last-Minute-Sieg. Imago

Auch nach dem Spitzenkampf in der spanischen Meisterschaft hält sich das noch ungeschlagene Real Madrid auf dem Leaderthron.

Der in der 8. Runde abgelöste Tabellenerste FC Villareal bezog zu Hause gegen Celta Vigo eine späte 1:2-Niederlage. Nolito schoss die Gäste in der 90. Minute ins Glück.

Vigo zog an Villareal vorbei und teilt sich mit Real Madrid und Barcelona die Tabellenspitze.

Platzverweis gegen Dzemaili

Auch in Italien lief es dem Leader nicht nach Wunsch. Im Spitzenspiel musste sich die AC Fiorentina auswärts Napoli mit 1:2 geschlagen geben. Da Inter Mailand im «Derby d'Italia» gegen Juventus nicht über ein 0:0 hinauskam, bleibt die Fiorentina trotz der Niederlage an der Tabellenspitze.

Blerim Dzemaili und der FC Genoa setzen die kleine Erfolgsserie (seit 3 Partien unbezwungen) fort. Den 3:2-Siegtreffer des Heimteams in der 93. Minute erlebte der Schweizer Nationalspieler nicht mehr auf dem Platz mit. Er war in der 54. Minute nach einem harten Foul des Feldes verwiesen worden.