Lichtsteiner trifft bei Juve-Heimsieg

Nati-Verteidiger Stephan Lichtsteiner konnte sich beim 2:0 von Juventus Turin gegen Chievo Verona in die Torschützenliste eintragen. Und: Xherdan Shaqiri kassiert mit Inter Mailand eine Niederlage in letzter Minute.

Stephan Lichtsteiner (mitte) wird von seinen Teamkollegen gefeiert.

Bildlegende: Drittes Saisontor Stephan Lichtsteiner feiert mit seinen Teamkollegen den Treffer zum 2:0. Keystone

Stephan Lichtsteiner vollbrachte als Kurzarbeiter in der 20. Runde der Serie A einen äusserst erfolgreichen Nachmittag. Der 31-Jährige durfte zwar erst ab der 62. Minute ins Spielgeschehen gegen Chievo Verona eingreifen, krönte seinen Einsatz aber kurze Zeit später mit dem 2:0 für die «Alte Dame». Nach einem Schuss von Paul Pogba setzte der Nati-Verteidiger den Ball in die Maschen.

Lichtsteiners 3. Saisontor beudeutete gleichzeitig auch das Schlussresultat der Partie. Die Turiner konnten somit ihre Tabellenführung festigen.

Shaqiri mit Teileinsatz

Zu seinem zweiten Ligaspiel für seinen neuen Arbeitgeber Inter Mailand kam Xherdan Shaqiri. Der 23-Jährige wurde im Heimspiel gegen Torino in der 56. Minute für Danilo D'Ambrosio eingewechselt. Trotz engagierter Leistung des Schweizers mussten die «Nerazzurri» in der Nachspielzeit das 0:1 hinnehmen. Nach der Niederlage sitzt Inter weiter im Mittelfeld der Tabelle fest.