Liverpool mit «Big Point» im Titelrennen

Liverpool hat Verfolger Manchester City in der 34. Runde der Premier League mit 3:2 geschlagen. Der kapitale Erfolg bringt die «Reds» dem ersten Meistertitel seit 24 Jahren wieder ein Stück näher. Siegreich blieb auch der FC Chelsea.

Coutinho feiert sein siegbringendes Tor vor den Liverpool-Fans.

Bildlegende: Kollektiver Freudentaumel Coutinho feiert sein siegbringendes Tor vor den Liverpool-Fans. Reuters

Am Sonntag machte sich Liverpool an, im Direktuell mit Manchester City einen grossen Schritt Richtung Meistertitel zu machen. Mit Erfolg: Zwar schafften die «Citizens» in der 2. Hälfte ein beeindruckendes Comeback und egalisierten einen 0:2-Rückstand.

In der Folge war ManCity sogar nahe am Siegtreffer. In der 78. Minute war es aber Liverpools brasilianischer Youngster Philippe Coutinho, der zur Entscheidung traf. Die «Reds» bauen ihren Vorsprung auf ManCity, das 2 Spiele weniger hat, auf 7 Punkte aus.

Chelsea siegt

Zwischen Liverpool und ManCity liegt Chelsea, mit 2 Zählern Rückstand auf den Leader. Die Londoner kamen bei Swansea dank einem Tor von Demba Ba (68.) zu einem 1:0-Sieg. Swansea musste dabei während 75 Minuten mit nur 10 Mann auskommen.

Am 34. Spieltag jährte sich zum 25. Mal die Stadionkatastrophe von Hillsborough, bei der 96 Liverpool-Anhänger starben. Zu ihrem Gedenken wurden alle Partien 7 Minuten später angesetzt.