Zum Inhalt springen

Internationale Ligen Lukaku: Wechsel wegen Voodoo?

Laut dem Mehrheitsaktionär von Everton soll Starstürmer Romelu Lukaku die «Toffees» aufgrund eines Voodoo-Zaubers verlassen haben.

Fussballspieler
Legende: Übles Gerücht oder Fakt? Romelu Lukaku soll Everton wegen Voodoo-Zaubers verlassen haben. Keystone

«Sie werden nicht glauben, was wir ihm geboten haben. Wir haben ihm mehr offeriert als Chelsea, aber damals wollte er unbedingt zu Chelsea», sagte Everton-Mehrheitsaktionär Farhad Moshiri. «Wir haben alles versucht, um ihn zu halten.» Die Verträge für eine Verlängerung seien schon vorbereitet gewesen.

Doch plötzlich habe Lukaku berichtet, er habe auf einer Pilgerreise in Afrika bei einem Voodoo-Ritual eine Nachricht erhalten, wonach er unbedingt zu Chelsea wechseln solle, so Moshiri. Im Sommer einigte sich der Stürmer dann aber mit Manchester United.

Romelus Entscheidung hatte nichts mit Voodoo zu tun.

Ein Vertreter von Lukaku widersprach der Darstellung im Gespräch mit der BBC und drohte Moshiri Rechtsmittel an. «Romelus Entscheidung hatte nichts mit Voodoo zu tun», sagte er. Lukaku sei «sehr katholisch und Voodoo kein Teil seines Lebens oder Glaubens». Grund für den Wechsel sei gewesen, dass der Stürmer nicht an den Klub geglaubt habe.

Legende: Video Februar 2015: Lukaku schiesst YB aus der Europa League abspielen. Laufzeit 02:51 Minuten.
Aus sportlive vom 19.02.2015.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.