Manchester City feuert Coach Roberto Mancini

Auf den Tag genau ein Jahr nach dem Gewinn des Meistertitels hat Manchester City die Trennung von Coach Roberto Mancini bekannt gegeben. Als Nachfolger wird Manuel Pellegrini gehandelt.

Roberto Mancini muss sich nach einem neuen Job umsehen.

Bildlegende: Bei City entlassen Roberto Mancini muss sich nach einem neuen Job umsehen. Reuters

Mancini hatte 2009 bei Manchester City die Nachfolge von Mark Hughes angetreten. Sein erster Titel war 2011 der Gewinn des FA-Cups, ein Jahr später führte der 48-Jährige den Klub zur ersten Meisterschaft seit 1968.

Als «Belohnung» erhielt er einen Fünf-Jahres-Vertrag. Inder laufenden Meisterschaft verlor ManCity den Titel an den Lokalrivalen Manchester United, konnte sich aber zumindest wieder für die Champions League qualifizieren.

Wird Pellegrini neuer Coach?

Als Mancinis Nachfolger wird der Chilene Manuel Pellegrini vom FC Malaga gehandelt.

Demnach sollen die «Citizens» bereit sein, die in einer Ausstiegsklausel festgeschriebene Ablösesumme in der Höhe von 4 Millionen Euro zu zahlen, um Pellegrini aus seinem bis 2015 datierten Vertrag herauszukaufen.