Manchester City stolpert bei Tottenham

Mit Manchester City hat der Leader der Premier League im 7. Saisonspiel erstmals Punkte liegengelassen. Gegen Verfolger Tottenham tauchten die «Citizens» 0:2. Arsenal benötigte zum Sieg ein Handstor.

Sergio Aguero wird von Tottenhams Hugo Lloris gestoppt.

Bildlegende: Kein Vorbeikommen Sergio Aguero wird von Tottenhams Hugo Lloris gestoppt. Imago

Der Sieg der «Spurs» über Manchester City war verdient. In einem hochklassigen Duell sorgte Alexander Kolarow per Eigentor für die Führung der Londoner (9.), noch vor dem Seitenwechsel erzielte Dele Alli den 2:0-Endstand.

Basels Champions-League-Gegner Arsenal duselte sich zu einem 1:0-Sieg in Burnley. Laurent Koscielnys Treffer in der 93. Minute hätte aber auch gut und gerne wegen Handspiels annulliert werden können.

Shaqiris Stoke knöpft Manchester United Punkte ab

Manchester United lief es bei Schlusslicht Stoke City nicht nach Wunsch. Nach dem Führungstreffer durch Anthony Martial (69.) nutzte Joe Allen in der 82. Minute einen Patzer von United-Keeper David De Gea zum 1:1-Schlussresultat. In der Schlussphase bekundeten die «Red Devils» bei einem Lattenschuss von Paul Pogba Pech. Xherdan Shaqiri stand bei Stoke in der Startaufstellung.