ManUtd zieht davon - Augsburg krebst

Premier-League-Leader Manchester United hat Everton mit 2:0 bezwungen und seinen Vorsprung auf Titelverteidiger Manchester City auf 12 Zähler ausgebaut. In der Bundesliga verpasste es Augsburg aufgrund eines 1:1 gegen Mainz, auf den Relegationsplatz zu klettern.

Ryan Giggs (l.) hat nach seinem 1:0 gegen Everton nun in jeder seiner 23. Premier-League-Saisons getroffen

Bildlegende: Legende Ryan Giggs (l.) hat nach seinem 1:0 gegen Everton nun in jeder seiner 23 Premier-League-Saisons getroffen. Keystone

Die Geschichte des Tages beim 2:0-Sieg von Manchester United gegen Everton schrieb Ryan Giggs: Der mittlerweile 39-jährige Waliser erzielte nach einer knappen Viertelstunde das 1:0, womit er nun in allen seinen 23 Saisons in Englands höchster Liga getroffen hat.

Kurz vor dem Pausentee sorgte Robin Van Persie, der bereits Giggs beim 1:0 bedient hatte, nach einem blitzschnellen Konter für die Vorentscheidung in einer einseitigen Partie.

Freiburg mit Last-Minute-Sieg gegen Düsseldorf

In der deutschen Bundesliga rettete Sascha Mölders (57.) dem FC Augsburg immerhin einen Punkt, nachdem Adam Szalai (43.) die Gäste aus Mainz in Führung gebracht hatte. Augsburg ist damit seit 5 Spielen unbesiegt (4 Unentschieden), bleibt aber auf dem zweitletzten Platz.

Die Mainzer waren nach der Roten Karte gegen Shawn Parker (45.) die gesamte 2. Halbzeit in Unterzahl, bleiben dank diesem Punkt aber weiter auf einem Europa-League-Platz.

Im anderen Sonntagsspiel sicherte Freiburgs Verteidiger Pavel Krmas den Breisgauern kurz vor Schluss den 1:0-Sieg gegen Düsseldorf. Freiburg klettert somit vom 10. auf den 5. Rang.