Marseille-PSG: «Fussball-Fest» im Meisterrennen

Fussball-Frankreich fiebert seinem «Classico» zwischen Marseille und Paris entgegen. Auf dem Spiel steht neben jeder Menge Prestige auch eine Vorentscheidung im Meisterrennen.

In Marseille ist man gerüstet für die grosse Party. Für die Choreografie im Stade Vélodrome liegen 1,2 Tonnen Papierbögen und unzählige Fähnchen bereit. Und wer nicht zu den 64'500 gehört, die sich ein Ticket ergattern konnten, dem wird auf Grossleinwand während 7 Stunden alles rund um den «Classico» geboten - alles, ausser Live-Bilder des Spielgeschehens...

Für Marseille geht es um viel

Neben dem üblichen Prestige geht es zwischen den Rivalen aus Süd und Nord dieses Mal auch um die Meisterschaft, wo sich die beiden mit Lyon einen packenden Dreikampf liefern. Besonders Marseille, das von den letzten 8 Duellen gegen PSG deren 7 verloren hat, ist unter Druck.

Werbebanner für das Duell vom Sonntag.

Bildlegende: Der französische «Classico» Marseille gegen Paris. www.psg.fr

«Wenn wir verlieren, wird es schwierig», ist sich Marseilles Benjamin Mendy bewusst. «Wir können am Sonntag aber auch etwas Wunderbares erreichen.» OM-Trainer Marcelo Bielsa sprach von Vorfreude auf ein grosses «Fest» - ein Begriff, der in Frankreich nach den regelmässigen Ausschreitungen der letzten Jahre für Diskussionen sorgte.

Resultate