Zum Inhalt springen

Internationale Ligen Martin Schmidt: «Für Fabian Frei muss die EURO das Ziel sein»

Laut Mainz-Coach Martin Schmidt könnte die Nati Fabian Frei sehr gut gebrauchen, da dieser aktiv Grüppchenbildung entgegenwirkt.

Legende: Video Schmidt über die Qualitäten von Fabian Frei abspielen. Laufzeit 2:16 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 02.04.2016.

Mauro Lustrinelli, Raphael Wicky und Johann Vogel hospitierten unter der Woche bei Martin Schmidt. Der Walliser redete mit den angehenden Coaches dabei nicht über Trainingslehre, sondern gab Tipps zur Aussendarstellung: «Mich hat als Chefcoach die erhöhte Öffentlichkeit total überfahren. Du musst jede PK sehr gut vorbereiten.»

Legende: Video Was vermittelt Schmidt angehenden Trainern? abspielen. Laufzeit 2:54 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 02.04.2016.

Den Ball flach halten

Trotz der aktuellen Mainzer Erfolgssträhne ist die Europa League für Schmidt kein zwingendes Ziel. Er merkt an, dass unverhofft europäisch spielenden Klubs in der Folgesaison oft der Abstiegskampf blüht und verweist dabei auf Augsburg.

Plädoyer für Nati-Spieler Frei

Angetan ist Schmidt von den jüngsten Auftritten von Fabian Frei. Der Ex-Basler stehe für kultivierten Ballbesitzfussball und müsse in der aktuellen Form unbedingt die EURO-Teilnahme im Visier behalten. Schmidt betont: «Fabian macht Spieler besser und redet permanent mit allen. Typen wie er können in einem Team der Kitt sein, und auch die Nati könnte sicher von seinen sozialen Qualitäten profitieren.»

Legende: Video Schmidt über Mainz' Saisonziele abspielen. Laufzeit 3:16 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 02.04.2016.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Maxi Zadworny, Basel
    Da hat Martin Schmidt sehr wahrscheinlich mehr als Recht in Bezug auf Fabian Frei. Ein intelligenter Spieler auch neben dem Platz und deshalb schon ein Gewinn. Vor allem hat er vor allem beim FCB bewiesen, dass er auch international mithalten kann. Wenn er in Mainz nicht verletzt gewesen wäre, hätte er einige Spiele mehr gemacht und wäre noch wichtiger für das Team als jetzt..... Also Herr Petkovic, nehmen sie diesen Burschen mit, er hat einiges mehr Charakter als andere....
    Ablehnen den Kommentar ablehnen