Meister Barça siegt bei Atletico

Der seit Samstag als spanischer Meister feststehende FC Barcelona ist bei Atletico Madrid zu einem 2:1-Sieg gekommen. Für die Katalanen war es der 29. Vollerfolg im 35. Ligaspiel.

Alexis Sanchez (l.) wird nach seinem Ausgleichstreffer bestürmt.

Bildlegende: Katalanischer Jubelturm Alexis Sanchez (l.) wird nach seinem Ausgleichstreffer bestürmt. Keystone

Barcelona geriet kurz nach der Pause in Rückstand. Nach einem Ballverlust der Katalanen in der Vorwärtsbewegung schloss Atleticos Torjäger Radamel Falcao einen Konter zum 1:0 ab.

Sanchez gelingt der Ausgleich

Barças Meistertrainer Tito Vila reagierte und stellte auf eine Dreierkette in der Abwehr um, was sich kurz danach auszahlen sollte. In Minute 72 kombinierten sich Cesc Fabregas und Alexis Sanchez durch die Atletico-Defensive, bevor der Chilene Sanchez den Ausgleich erzielte. Bei diesem Tor standen die Katalanen nur noch zu zehnt auf dem Feld, da Lionel Messi 4 Minuten zuvor aufgrund einer Muskelblessur verletzt ausgeschieden war, Barcelona jedoch schon dreimal gewechselt hatte.

Ein Eigentor beschert Barcelona den Sieg

8 Minuten später war ein Atletico-Akteur für Barcelonas Führungstreffer besorgt: Captain Gabi wollte einen Schuss von David Villa klären, doch der Ball landete unglücklich im eigenen Netz.

Chance zur Egalisierung des Real-Punkterekords

Barcelona, das vor Anpfiff mit einem Spalier der Atletico-Mannschaft geehrt wurde, hat nach diesem Sieg weiter die Chance, Real Madrids 100-Punkte-Rekord aus der Vorsaison zu egalisieren.

Resultate