Messi dreht Spiel im Alleingang

Lionel Messi hat dem FC Barcelona einen weiteren Sieg in der Primera Division beschert und seine persönliche Rekordjagd fortgesetzt. Der argentinische Superstar erzielte beim mühsamen 2:1-Erfolg gegen Granada beide Treffer für die Katalanen. Und: Juventus verlor gegen die AS Roma.

Lionel Messi

Bildlegende: Rekordjagd Lionel Messi hat für den FC Barcelona bereits 301 Treffer erzielt. Reuters

Zur Pause lag Granada gegen Barcelona nicht unverdient mit 1:0 in Führung. Die Andalusier zeigten vor allem in der Defensive eine starke Vorstellung. Doch Lionel Messi war trotzdem nicht zu stoppen: Mit einem Doppelpack sorgte er zwischen der 50. und 73. Minute für die Wende.

Messi erreichte damit weitere Rekordwerte: Er stockte sein Torkonto in dieser Saison auf 37 auf - es waren seine Karriere-Treffer Nummer 300 und 301 im Trikot der Katalanen. Zugleich erzielte der Argentinier zum 14. Mal in Folge in einem Ligaspiel mindestens einen Treffer, womit er diese Rekordmarke weiter ausbauen konnte.

Totti schiesst Juventus ab

Juventus Turin hat in der Serie A im Kampf um den «Scudetto» einen Rückschlag erlitten. Die «Alte Dame» verlor bei der AS Roma mit 0:1. Der einzige Treffer erzielte Francesco Totti nach einer knappen Stunde mit einem Schuss von der Strafraumgrenze.

Verfolger Napoli kann den Rückstand am Sonntag mit einem Sieg gegen Sampdoria auf 2 Punkte verkürzen.