«MSN» toppt «BBC» – Barcas Sturmtrio trumpft auf

Barcelonas Offensiv-Trio Lionel Messi, Luis Suarez und Neymar hat am Dienstag beim 6:0 gegen Getafe die magische Marke von 100 Toren übertroffen. Mit dieser Quote überstrahlen die Katalanen auch die Konkurrenz aus Madrid.

Video «Fussball: Primera Division, Barcelona» abspielen

Ein Dreigestirn für 102 Tore

1:44 min, vom 30.4.2015

Einmal mehr konnte sich Barcelona-Coach Luis Enrique beim 6:0 gegen Getafe auf sein Sturmtrio «MSN» verlassen.

Lionel Messi und Luis Suarez erzielten je einen Doppelpack und auch Neymar netzte für die Katalanen ein. Insgesamt haben die «Fantastischen 3» damit 102 Pflichtspieltore in dieser Saison erzielt und einen neuen Klubrekord aufgestellt. In der Saison 2008/09 war Messi mit seinen Partnern Samuel Eto'o und Thierry Henry auf 100 Treffer gekommen.

Wird «RHB»-Weltrekord geknackt?

Noch mehr dürfte man sich in Barcelona darüber freuen, dass man auch die Konkurrenz von Real Madrid überflügelt. Das Madrilener «BBC»-Trio mit Gareth Bale, Karim Benzema und Cristiano Ronaldo kam bislang «nur» auf 100 Tore.

Ob das Katalanen-Trio den inoffiziellen Weltrekord knackt, bleibt noch offen. Diesen hat Reals Sturmtrio «RHB» (Ronaldo, Benzema, Gonzalo Higuain) mit 118 Treffern aus der Saison 2011/12 inne.