Müllers Traumtor rettet Bayern – Lebenszeichen von Hoffenheim

Trotz drückender Überlegenheit wurde Bayerns Heimspiel gegen Darmstadt zu einer Geduldsprobe. Am Ende setzte sich der Favorit dennoch mit 3:1 durch. Hoffenheim fand beim 3:2 gegen Mainz auf die Erfolgsspur zurück.

Thomas Müller trifft im Fallen zum 2:1

Bildlegende: Im Fallen ins Glück Thomas Müller gelang ein spektakulärer Treffer gegen Darmstadt. Imago

Über 80 Prozent Ballbesitz, 36:6 Torschüsse, dennoch geriet Bayern zu Hause gegen Darmstadt nach einem Treffer von Sandro Wagner (26.) in Rückstand und musste sich bis zur 71. Minute gedulden, ehe die Partie in die gewünschten Bahnen gelenkt werden konnte.

Thomas Müller, der bereits für den Ausgleich (49.) besorgt gewesen war, gelang auf akrobatische Art und Weise der Führungstreffer. Mit dem Rücken zum Tor nahm er den Ball mit der Brust an, liess sich nach hinten fallen und spitzelte den Ball im Flug an Darmstadt-Keeper Christian Mathenia vorbei in den Winkel. Liga-Topskorer Robert Lewandowski sorgte schliesslich mit seinem 22. Saisontreffer für die Entscheidung (84.).

Müllers Traumtor im Video

Erster Sieg für Nagelsmann

Hoffenheim gab im Abstiegskampf ein Lebenszeichen von sich. Die Kraichgauer setzten sich nach 5 sieglosen Spielen zu Hause gegen Mainz mit 3:2 durch. Gleichzeitig war es der 1. Bundesliga-Sieg für den neuen Trainer von 1899, den 28-jährigen Julian Nagelsmann. Weil Bremen in Ingolstadt mit 0:2 verlor, verkürzte die TSG den Rückstand auf den Relegationsplatz 16 auf 2 Punkte.

Fabian Schär spielte bei Hoffenheim durch, Pirmin Schwegler und Steven Zuber fehlten verletzt. Fabian Frei wurde bei Mainz in der 53. Minute eingewechselt. Seine Vorlage verwertete Jairo in der 78. Minute zum 2:3-Anschlusstreffer.

Hertha nur remis – Gladbach gewinnt Derby

Hertha Berlin (mit Fabian Lustenberger, ohne Valentin Stocker) und Wolfsburg (mit Ricardo Rodriguez, ohne Diego Benaglio) trennten sich 1:1. Luiz Gustavo vergab für die Gäste in der 86. Minute den Matchball, traf er aus kurzer Distanz doch nur den Pfosten.

Borussia Mönchengladbach kam im Derby gegen Köln zu einem 1:0-Zittersieg. Das goldene Tor für das Team um das Schweizer Trio Yann Sommer, Granit Xhaka und Nico Elvedi erzielte Mahmoud Dahoud bereits in der 9. Minute.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 20.02.2016, 17:40 Uhr.