Nach Attacke auf Balljunge: Hazard kommt glimpflich davon

Eden Hazard vom FC Chelsea ist nach seinem Tritt gegen einen Balljungen definitiv «nur» für 3 Spiele gesperrt worden. Der englische Fussball-Verband (FA) hatte zuvor ein hartes Durchgreifen angekündigt, beliess es aber nun bei diesem Strafmass.

Die FA bestätigte die Sperre von 3 Spielen für Chelseas Hazard.

Bildlegende: Von härterer Strafe verschont Die FA bestätigte die Sperre von 3 Spielen für Chelseas Hazard. Reuters

Im Rückspiel des Ligacup-Halbfinals gegen Swansea City (0:0) vor Wochenfrist war Chelseas Eden Hazard nach einer Roten Karte vom Platz geflogen. Er hatte einem Balljungen einen Tritt in den Bauch verpasst, da dieser sich auf das Spielgerät gelegt und so Zeit geschunden hatte.

Anschliessend  entschuldigte sich Hazard bei dem Jungen, der vor dem Spiel via Twitter  angekündigt hatte, die Partie verzögern zu wollen.

«Sperre ist ausreichend»

Die FA hatte Hazard  wegen gewalttätigen Verhaltens angeklagt. «Nach einer Anhörung ist die unabhängige Kommission zu der Einschätzung gelangt, dass eine Sperre von 3 Spielen für das Vergehen ausreichend ist», teilte die FA nun mit.