Napolis neuerliche Jagd auf Juventus

Die Serie A nimmt am Wochenende als letzte grosse Liga den Spielbetrieb auf. Favorit ist wie in den Vorjahren Titelverteidiger Juventus Turin, doch Vizemeister Napoli hat mächtig aufgerüstet.

Napoli (mit Camilo Zubiga, l.) möchte Juventus (mit Stephan Lichtsteiner) das Leben schwer machen.

Bildlegende: Jäger und Gejagte Napoli (mit Camilo Zubiga, l.) möchte Juventus (mit Stephan Lichtsteiner) das Leben schwer machen. Reuters

Im Mai sicherte sich Juventus Turin mit dem Schweizer Stephan Lichtsteiner den Meistertitel mit einem Vorsprung von 9 Punkten. Die Favoritenrolle gehört daher auch in dieser Saison dem italienischen Rekordmeister, der seinen Sturm mit Carlos Tevez (von ManCity) und Fernando Llorente (Bilbao) verstärkte.

Lichtsteiner warnt dennoch: «Es könnte die ausgeglichenste und schwierigste Saison seit Jahren geben. So klar wie letztes Jahr wird es sicher nicht nochmals.»

Napoli hat aufgerüstet

Dies wäre selbstredend im Sinne von Vizemeister Napoli. Nach dem Abgang von Stürmerstar Edinson Cavani zu PSG und Erfolgscoach Walter Mazzarri zu Inter änderte sich indes viel am Vesuv. Doch die SSC rüstete mit Trainer Rafael Benitez sowie dem Real-Trio Gonzalo Higuain, Raul Albiol und José Maria Callejon sogleich mächtig auf.

Gefahr dürfte aber auch von der AC Milan ausgehen. Der letztjährige Dritte setzt auf Kontinuität und verfügt mit Mario Balotelli über einen überragenden Stürmer.