Nicklas Bendtner in Kopenhagen verhaftet

Neues Ungemach für Nicklas Bendtner: Der dänische Internationale wurde in der Nacht auf Sonntag in Kopenhagen festgenommen, weil er stark alkoholisiert mit dem Auto auf der Gegenfahrbahn unterwegs war.

Nicklas Bendtner versteckt sein Gesicht im Trikot von Juventus Turin.

Bildlegende: Unverbesserlich Nicklas Bendtner hat wieder Ärger mit der Polizei. Reuters

Gemäss der dänischen Zeitung «Ekstrabladet» soll der derzeit verletzte Stürmer von Juventus Turin einen Promillewert von 1,5 gehabt haben. Ihm droht eine Busse in Höhe von rund 500'000 Franken, der Entzug des Fahrausweises und im schlimmsten Fall eine Gefängnisstrafe.

Via Twitter informierte der Sünder seine Fans über den nächtlichen Ausflug. Etwas verharmlosend sprach er von «einem leichten Fall von Fahren in alkoholisiertem Zustand.»

Letztlich zeigte Bendtner aber Reue und entschuldigte sich für die neuerliche Eskapade: «Es ist nicht okay, am Steuer zu trinken. Ich übernehme die volle Verantwortung.»

Bei der Polizei kein Unbekannter

Bereits vor einem Jahr hatte er wegen überhöhter Geschwindigkeit 56 Tage ohne Fahrausweis auskommen müssen. Im September 2009 hatte er einen 226'000 Franken teuren Aston Martin zu Schrott gefahren.