Zum Inhalt springen

Internationale Ligen Nürnberg träumt von der Europa League

Der 1. FC Nürnberg ist gegen Mainz zu einem 2:1-Heimsieg gekommen und darf auf die Teilnahme an der Europa League hoffen. Die Franken sind in der Bundesliga mittlerweile seit 9 Spieltagen ungeschlagen. Im 2. Sonntagsspiel trennten sich Hannover und Stuttgart 0:0.

Timm Klose (l.) reitet mit Nürnberg in der Bundesliga momentan auf einer Erfolgswelle.
Legende: Siegreich Timm Klose (l.) reitet mit Nürnberg in der Bundesliga momentan auf einer Erfolgswelle. Keystone

Der 1. FC Nürnberg mit dem Schweizer Innenverteidiger Timm Klose setzte seinen Höhenflug unter Trainer Michael Wiesinger auch im Heimspiel gegen Mainz 05 fort.

Den 2:1-Sieg fuhren die Franken dank 2 Standardtoren von Per Nilsson ein: Kloses schwedischer Partner in der Innenverteidigung traf in der 54. und 69. Minute jeweils nach Freistössen. Zwischenzeitlich hatte Nicolai Müller für Mainz ausgeglichen, Adam Szalai hingegen einen Penalty verschossen.

In der Tabelle fehlen den Nürnbergern, die auf Rang 10 liegen, noch 4 Punkte zum 6. Platz, der zur Teilnahme an der Europa League berechtigt.

Keine Tore bei Hannover gegen Stuttgart

Auch Hannover 96 darf sich noch Hoffnungen auf eine erneute Qualifikation für die Europa League machen. Zwar kamen die Niedersachsen im 2. Sonntagsspiel zuhause gegen Stuttgart nur zu einem 0:0, liegen jedoch punktgleich mit Nürnberg neu auf Rang 9. Bei Hannover musste der angeschlagene Nationalspieler Johan Djourou kurz nach der Pause ausgewechselt werden.