Österreichischer Drittligist gewinnt Cup

Erstmals hat ein Drittligist den Cup in Österreich gewonnen. Im Final in Wien schlug Pasching den Meister Austria Wien mit 1:0. Die Amateure hatten auf dem Weg ins Endspiel bereits Rapid Wien und Salzburg ausgeschaltet.

Erstligist Pasching gewann in Österreich sensationell den Cup.

Bildlegende: Coup Drittligist Pasching gewann in Österreich sensationell den Cup. Keystone

Dass Pasching in der nächsten Saison die Europa-League-Qualifikation bestreitet, stand schon vor dem Final  fest, da Gegner Austria Wien als Meister in der Champions-League-Qualifikation spielt.

Sobkova mit goldenem Tor

Das entscheidende Tor erzielte Daniel Sobkova kurz nach der Pause. Der 27-jährige Stürmer ist in Österreich kein unbeschriebenes Blatt: Er gehörte einst zum erweiterten Kader von Austria Wien und spielte für Ried auch schon in der Bundesliga.

«Farmteam» von Salzburg

Sobkova steht damit stellvertretend für einige Spieler seiner Mannschaft. Pasching ist nur offiziell ein «Amateur-Klub». Der Verein aus einem Vorort der Stadt Linz in Oberösterreich wird durch Gelder eines Energy-Drink-Konzerns alimentiert. Pasching kann sich so einige Profis mit Bundesliga-Vergangenheit leisten und ist quasi das Farmteam von Salzburg - dem Gegner notabene, den man in den Halbfinals sensationell geschlagen hat.

Auch Trainer Gerald Baumgartner wurde von den Bossen des Getränkeherstellers eingesetzt. Er trainierte zuvor den Nachwuchs von Salzburg.