Petersen erlöst Werder Bremen

Werder Bremen hat in der Bundesliga den 1. Rückrundensieg eingefahren: Die Mannschaft von Thomas Schaaf schlug Hannover 96 dank 2 späten Toren von Bayern-Leihgabe Nils Petersen hochverdient mit 2:0.

Hannovers Djouf (links) und Bremens Sokratis im Zweikampf.

Bildlegende: Umkämpft Hannovers Djouf (links) und Bremens Sokratis im Zweikampf. Keystone

Bremen, das die ersten beiden Bundesliga-Partien 2013 verloren hatte, war gegen Hannover von Beginn weg überlegen. Es brauchte aber den insgesamt 27. Torschuss, bis das überfällige 1:0 Tatsache war: Bayern-Leihgabe Nils Petersen traf in der 85. Minute aus kurzer Distanz.

Und der 24-jährige Stürmer setzte 3 Minuten später noch einen drauf: Nach einer schönen Kombination traf er volley fulminant ins Lattenkreuz.

Djourou nicht überzeugend

Bremen hätte schon früher in Führung gehen müssen, doch die Heimelf scheiterte immer wieder am starken Ron-Robert Zieler. Und war der Keeper dann einmal geschlagen, rettete die Latte (2. Minute) oder ein Spieler auf der Torlinie (77.).

Bei Hannover fehlte Innenverteidiger Mario Eggimann verletzt. Johan Djourou spielte an der Seite von Karim Haggui im Zentrum, konnte aber wie der Rest der Hintermannschaft nicht überzeugen. Nach dieser Niederlage liegt Hannover in der Tabelle nur noch einen Rang und einen Punkt vor den elftplatzierten Bremern.