Pogba und Juventus greifen nach dem Titel

Leader Juventus Turin hat in der 26. Runde in der Serie A die Tabellenführung gegenüber der AS Roma auf 11 Punkte ausgebaut. Paul Pogba führte die «Alte Dame» mit einem späten Tor zum 1:0-Sieg gegen Sassuolo.

Paul Pogba lässt sich feiern

Bildlegende: Mit Traumtor zum Matchwinner Paul Pogba. Keystone

«Pogba, meisterliche Magie», titelte die Gazzetta dello Sport nach dem jüngsten Juve-Triumph. Der Treffer des französischen Nationalspielers in der 82. Minute war in der Tat sehenswert. Pogba, der von etlichen europäischen Top-Klubs umworben wird, legte sich den Ball in vollem Lauf zurecht und traf aus der Distanz in die hohe Torecke.

Lichtsteiner über die volle Distanz

Bei Juventus spielte Stephan Lichtsteiner durch. Der Schweizer Internationale zeigte viel Engagement und erzeugte mit seinen Vorstössen über die rechte Seite viel Druck. 12 Runden vor Saisonschluss beträgt der Vorsprung des Meisters auf die AS Roma 11 Punkte.

Einen wichtigen Schritt Richtung Champions-League-Plätze machte Lazio Rom. Gegen die formstarke Fiorentina gab es dank Toren von Miroslav Klose (2), Biglia und Candreva einen 4:0-Triumph. Die Römer verdrängten mit dem 4. Sieg in Serie das punktgleiche Napoli von Rang 3, Fiorentina bleibt mit 4 Punkten Rückstand Fünfter.

Resultate