PSG-Sportchef Leonardo 9 Monate gesperrt

Leonardo, der Sportchef von Paris St-Germain, ist für 9 Monate gesperrt worden, weil er einen Schiedsrichter angerempelt hatte. Und weitere Meldungen vom internationalen Fussball.

Leonardo wird für 9 Monate gesperrt.

Bildlegende: Hart bestraft Leonardo wird für 9 Monate gesperrt. EQ Images

Leonardo hatte im Anschluss an die Meisterschaftspartie vom 5. Mai zwischen PSG und Valenciennes (1:1) den Schiedsrichter in den Katakomben des Stadions angegangen.

Der Klub wurde mit einem Abzug von 3 Punkten auf Bewährung bestraft. Sollte der französische Meister nicht erfolgreich gegen das Urteil rekurrieren, könnte diese Sanktion Leonardo den Job kosten, spekulierte die Sportzeitung «L'Equipe». Leonardo war zuletzt als Nachfolger des abwanderungswilligen PSG-Coaches Carlo Ancelotti gehandelt worden.

Abidal verlässt Barcelona

Eric Abidal wird den FC Barcelona nach 6 Jahren verlassen und seine Karriere bei einem anderen Klub fortsetzen.

Der Franzose verkündete seinen Abgang am Donnerstag an einer Pressekonferenz. «Es ist ein sehr schwieriger Tag für mich. Ich habe 6 Jahre lang für Barça gespielt und es war die grösste Erfahrung meines Lebens», sagte Abidal, der seine nächste Station offen liess.

Hughes zu Stoke City

Stoke City hat einen Nachfolger für seinen langjährigen Trainer Tony Pulis gefunden: Mark Hughes übernimmt beim englischen Premier-League-Klub. Der 49-Jährige, einst Bundesliga-Profi bei Bayern München, war seit seiner Entlassung bei den Queens Park Rangers vor 6 Monaten auf Klubsuche.