Zum Inhalt springen

Internationale Ligen Punkteabzug gegen Napoli

Das Sportgericht des italienischen Fussballverbandes (FIGC) hat Napoli im Zuge des Wett- und Manipulationsskandals zu einem 2-Punkte-Abzug verurteilt. Zudem wurden die Spieler Paolo Cannavaro, Gianluca Grava und Matteo Gianello gesperrt.

Paolo Cannavaro darf während den kommenden 6 Monaten keine Partie mehr bestreiten.
Legende: Bestraft Paolo Cannavaro darf während den kommenden 6 Monaten keine Partie mehr bestreiten. EQ Images

Die FIGC bestrafte Napoli wegen illegaler Spielabsprachen im Jahr 2010 mit einem Abzug von 2 Punkten. Damit rutscht die Mannschaft der Schweizer Gökhan Inler, Valon Behrami und Blerim Dzemaili in der Tabelle vom 3. auf den 5. Platz ab. Der Rückstand auf Leader Juventus Turin beträgt neu 10 Punkte.

Der italienische Torhüter Matteo Gianello.
Legende: Im Zentrum des Wettskandals: Napoli-Ersatztorhüter Matteo Gianello. Keystone

Cannavaro für 6 Monate gesperrt

Bestraft wurden auch 3 Spieler: Torhüter Matteo Gianello (36), der als Drahtzieher des Skandals gilt, wurde zu einer Berufssperre von 3 Jahren und 3 Monaten verurteilt. Napoli-Captain Paolo Cannavaro (31) und Verteidiger Gianluca Grava (35) müssen je eine 6-monatige Sperre absitzen, weil sie von den Absprachen gewusst, sie beim Verband aber nicht gemeldet haben sollen. Alle Strafen sind ab sofort rechtskräftig.

Dank Sieg in der Champions League

Dem Urteil vorausgegangen waren Untersuchungen der Staatsanwaltschaft in Bari, die wegen angeblicher Absprachen rund um das Serie-A-Spiel zwischen Sampdoria Genua und Napoli vom 16. Mai 2010 ermittelte. Sampdoria hatte 1:0 gewonnen und sich damit die Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation gesichert.