Real Madrid und Barcelona unerbittlich

Real Madrid hat in der 30. Runde der Primera Division einen 5:1-Sieg gegen Levante gefeiert. Dabei zeichnete sich der Deutsche Mesut Özil als Doppeltorschütze aus. Bei Barcelonas 5:0 gegen Mallorca traf Cesc Fabregas sogar dreifach und Eric Abidal gab nach einem Jahr Absenz sein Comeback.

Mesut Özil (links) und Cristiano Ronaldo.

Bildlegende: Sorgten für 3 Tore: Mesut Özil (links) und Cristiano Ronaldo. Keystone

Mesut Özil wurde erst in der 76. Minute eingewechselt und sorgte mit seinen Toren in der 87. und 90. Minute für den 5:1-Endstand.

Ronaldo erst geschont, dann Torschütze

Real-Trainer José Mourinho schonte hinblicklich des Champions-League-Viertelfinal-Rückspiels am Dienstag gegen Galatasaray Istanbul zu Beginn unter anderem Superstar Cristiano Ronaldo. Der Portugiese kam zur 2. Hälfte aufs Spielfeld und sorgte für das zwischenzeitliche 3:1 (84.). Zuvor hatten Gonzalo Higuain (36.) und Kaka (39.) den Rückstand von Michel (31.) gedreht.

Eric Abidal wird in der 70. Minute für Gerard Piqué eingewechselt.

Bildlegende: Emotionaler Moment Eric Abidal wird in der 70. Minute für Gerard Piqué eingewechselt. Keystone

Barcelona zieht nach und feiert Abidal

Am späteren Abend reagierte Tabellenführer FC Barcelona auf Reals hohen Sieg und erzielte ebenfalls 5 Treffer. In Abwesenheit des verletzten Lionel Messi netzte Cesc Fabregas beim 5:0 gegen Mallorca gleich dreimal ein.

Den emotionalsten Moment erlebte das Camp Nou in der 70. Minute, als Eric Abidal unter frenetischem Applaus eingewechselt wurde. Der französische Nationalspieler hatte wegen einer Lebertransplantation seit Februar 2012 keinen Ernstkampf mehr bestreiten können.