Real Madrid verschiebt Barcelonas Meisterfeier

4 Tage nach dem Aus in der Champions League ist Real Madrid in der Meisterschaft zu einem spektakulären Heimsieg gekommen. Die «Königlichen» gewannen gegen Valladolid mit Mühe 4:3 und verkürzten den Rückstand auf Leader Barcelona vorübergehend auf 8 Punkte.

Kaka jubelt.

Bildlegende: 3. Saisontor Kaka traf für Real zur 3:2-Führung. Keystone

Barcelona kann am Sonntag mit einem Sieg über Betis Sevilla den Vorsprung zwar wieder auf 11 Zähler ausbauen, den Gewinn der Meisterschaft können die Katalanen 4 Runden vor Saisonende aber dennoch nicht perfekt machen.

Ronaldo trifft doppelt

Die Gäste aus Valladolid gingen gegen Real schon nach 8 Minuten in Führung und glichen 10 Minuten vor der Pause zum 2:2 aus. In der Zwischenzeit waren Marc Valiente mit einem Eigentor und Cristiano Ronaldo für die Real-Führung besorgt.

Kurz nach der Pause war es Kaka, der das Heimteam erneut in Front brachte. Ronaldo sorgte in der 70. Minute mit seinem 33. Saisontreffer für die Entscheidung, Lluis Sastres Anschlusstreffer kurz vor Spielende kam zu spät.

Real bleibt in der Meisterschaft somit seit anfangs Februar ungeschlagen und feierte den 11. Sieg aus den letzten 12 Partien.