Real und Barça drehen ihre Partien

In der 25. Runde der Primera Division haben Leader FC Barcelona und das drittplatzierte Real Madrid am Samstag 2:1-Erfolge gefeiert. Beide Grossklubs drehten dabei einen 0:1-Rückstand.

Kaka (links) läutete für Real die Wende ein.

Bildlegende: 1. Saisontreffer Kaka (links) läutete für Real die Wende ein. Keystone

Bis zur 73. Minute lag Real Madrid bei Deportivo La Coruna 0:1 im Rückstand, ehe Kaka mit seinem 1. Saisontreffer und Gonzalo Higuain, der in der 88. Minute einen Querpass von Cristiano Ronaldo verwertete, die Partie noch zugunsten des haushohen Favoriten wendeten.

Mourinho musste reagieren

Reals Trainer Jose Mourinho wollte vor den beiden Direktbegegnungen mit dem FC Barcelona im Cup und in der Meisterschaft in der nächsten Woche seine Stars schonen, sah sich nach einer knappen Stunde aber gezwungen, zu reagieren. In der 57. Minute wechselte Real gleich dreifach, als Mourinho Mesut Özil, Sami Khedira und Cristiano Ronaldo zusammen aufs Feld schickte.

Messi mit 38. Saisontreffer

3 Tage nach dem 0:2 in der Champions League bei der AC Milan drohte Barcelona auch in der heimischen Liga einen Rückschlag zu erleiden. Im Heimspiel gegen Sevilla lagen die Gäste bei Spielmitte 1:0 in Führung. Doch David Villa (52.) und nach genau einer Stunde Lionel Messi mit seinem 38. Liga-Tor im 25. Spiel drehten die Partie noch für den Leader.