Riesen-Eskorte bei siegerlosem Spitzenspiel

Napoli und Juventus trennen sich im Topspiel der 30. Runde in der Serie A 1:1 unentschieden. Für Furore wird aber bereits Stunden vor dem Anpfiff gesorgt.

Die Napoli-Fans lassen Higuain wissen, was sie von seinem Wechsel zu Juventus halten.

Bildlegende: Verräter Die Napoli-Fans lassen Higuain wissen, was sie von seinem Wechsel zu Juventus halten. EQ Images

Etwas weniger als einen Monat ist es her, als Napoli-Anhänger im Vorfeld des Champions-League-Spiels gegen Real Madrid den Mannschaftscar der «Königlichen» mit diversen Gegenständen beschossen.

Dass Ähnliches im heutigen Spitzenspiel zwischen Napoli und Juventus – und der Rückkehr von Juve-Stürmer Gonzalo Higuain an alte Wirkungsstätte – nicht noch einmal vorkommt, dafür sorgte eine fast schon rekordgrosse Eskorte, welche den Mannschaftsbus der Turiner bis zum Stadion flankierte.

Fussball wurde auch noch gespielt

Sami Khedira schoss die «alte Dame» bereits in der 7. Minute in Führung. Napoli war insgesamt die aktivere Mannschaft und erspielte sich immer wieder Torchancen. Eine davon verwertete Captain Marek Hamsik zum verdienten Ausgleich (60.).

Ein Remis, mit dem Juventus weit mehr anfangen kann als Napoli. Der Vorsprung der Turiner auf das drittplatzierte Neapel beträgt weiterhin 10 Punkte.

Resultate