Zum Inhalt springen

Header

Audio
Bayern München kurz vor dem 9. Titel in Serie
abspielen. Laufzeit 00:46 Minuten.
Inhalt

Round-up Bundesliga Leipzig patzt im Titelrennen – Bayern profitiert

Weil Leipzig gegen Köln überraschend verliert, baut das siegreiche Bayern München die Tabellenführung auf 10 Punkte aus.

In der Bundesliga ist in der 30. Runde die Vorentscheidung im Titelkampf gefallen. Weil Leipzig bei Köln überraschend 1:2 verlor und sich Bayern München beim 2:0-Sieg gegen Leverkusen keine Blösse gab, ist dem Rekordmeister der 9. Titel in Serie kaum mehr zu nehmen. 4 Runden vor Schluss liegt das Team von Hansi Flick 10 Punkte vor seinem ersten Verfolger.

Bayern München sorgte dank zwei frühen Toren durch Eric Choupo-Moting (7.) und Joshua Kimmich (13.) schon früh für die Entscheidung. Zum Kölner Matchwinner avancierte Captain Jonas Hector. Der 43-fache deutsche Internationale traf kurz nach der Pause zum 1:0 und sorgte fast unmittelbar nach dem Leipziger Ausgleich in der 59. Minute auch für die zweite und entscheidende Führung.

Frankfurt neu auf Rang 3

Eintracht Frankfurt (bis 79. mit Djibril Sow) machte einen grossen Schritt Richtung erstmaliger Champions-League-Qualifikation. Dank dem 2:0-Sieg gegen Augsburg (ab 81. mit Ruben Vargas) rückt das Team von Trainer Adi Hütter vorübergehend auf Rang 3 vor.

Radio SRF 1, Abendbulletin, 20.04.2021, 22:05 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Joshua Widmer  (Jo2)
    Also diese Saison haben bis jetzt die Borussia Mönchengladbach mit 10 Elfmeter die meisten bekommen Leipzig und die Bayern folgen mit jeweils 9 erhaltenen Elfmeter ich glaube das sind knapp weniger als die erzielten Tore oder?
  • Kommentar von Koni Flütsch  (KOMANKO)
    War die BL diese Saison ganz vorne jemals spannend? Zu Beginn ja, bis die üblichen Verdächtigen vorne waren. Alle vermeintlichen Top-Teams hinter Bayern München sind mindestens eine Klasse schlechter und hatten nie eine wirkliche Titel-Chance. Vor allem nicht bei so vielen gepfiffenen Elfmetern für die Münchner. Hat jemand mitgezählt? Wie viele waren es? Wohl mindestens ein Drittel aller Tore und fast die Hälfte der Lewandowski-Tore waren Strafstösse. Oder täusche ich mich da?
    1. Antwort von Serge Mühlematter  (Lautrec)
      Ja, du täuschst dich. Von 85 waren 11 Penaltys. Also eher ein Achtel als ein Drittel. Selektive Wahrnehmung nenne ich das. Frag mal in Sankt Gallen nach; die kennen dieses Phänomen.
    2. Antwort von Sandro Kümin  (Vali86)
      Der FC Bayern hatte diese Saison 8 Elfmeter. RB Leipzig hatte genau gleich viele Strafstösse.
      https://www.bundesliga.com/de/bundesliga/statistiken/clubs/Elfmeter
    3. Antwort von Roland Wegner  (YB for ever)
      Lese ich da Frust zwischen den Zeile? Sie sind einfach gut und Lewa liefert, liefert, liefert...