Zum Inhalt springen
Inhalt

Schalke-Schweizer ambitioniert Embolo über verlorene Wette: «Das wurmt mich schon»

Im Interview mit dem Sportmagazin «kicker» spricht Nati-Stürmer Breel Embolo über seine Rekord-Ablösesumme, Killer-Instinkt und Wettschulden.

Breel Embolo
Legende: Entwickelt sich bei Schalke zur Konstante Breel Embolo. Getty Images

Vier Startelf-Einsätze in Folge: Breel Embolo ist nach seiner schweren Fussverletzung auf gutem Weg zurück. Die Erwartungen an den 21-Jährigen sind noch immer hoch – immerhin ist seine Ablöse von 22,5 Millionen Euro für Schalke bis heute unübertroffen.

Embolo selber lässt sich vom Preisschild nicht beeindrucken: «Die Zahl spielt für mich keine Rolle.» Gleiches wünsche er sich auch von der Öffentlichkeit.

Neulich musste ich meine Kontrahenten mal wieder alle zum Essen einladen.
Autor: Breel Embolo

Der Youngster weiss ganz genau, was ihn auszeichnet. «Meine Wucht ist meine Stärke», sagt der kräftige Embolo, zeigt sich aber durchaus auch selbstkritisch: «Ich bin noch kein Killer vor dem Tor.»

Wettniederlagen als Motivationsspritze

Der Ex-Basler arbeitet aber intensiv an seiner Kaltschnäuzigkeit – und geht dafür auch kostspielige Wege. Im Training lässt er sich regelmässig auf Wetten mit seinen Mitspielern ein. «Neulich musste ich meine Kontrahenten mal wieder alle zum Essen einladen. Das wurmt mich schon.»

Ein paar Euros mehr am Mittag für ein paar Tore mehr am Abend – ein guter Deal.

Legende: Video Hier markiert Embolo sein 1. Bundesliga-Tor abspielen. Laufzeit 00:38 Minuten.
Aus sportaktuell vom 16.12.2017.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.