Zum Inhalt springen

Internationale Ligen Schon wieder: Messi-Statue beschädigt

Offenbar hat Lionel Messi in seiner Heimat Argentinien nicht nur Fans. Die Bronzestatue des argentinischen Stürmers in Buenos Aires ist bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr beschädigt worden.

Die beschädigte Messi-Statue in Buenos Aires
Legende: Der Fuss ist immer noch am Ball Der Rest von Messis Statue liegt am Boden. Twitter

Die Skulptur auf der Promenade Paseo de la Gloria, die Lionel Messi beim Dribbling mit dem Ball am Fuss zeigt, wurde im Knöchelbereich durchtrennt. Der Rest des bronzenen Barcelona-Stürmers lag vor dem Sockel am Boden.

Bereits im Januar war das erst Ende Juni 2016 enthüllte Kunstwerk Vandalen zum Opfer gefallen. Damals hatten Unbekannte die Statue quasi in der Mitte durchgeschnitten; Kopf, Körper und Arme waren damals verschwunden.

Die Messi-Statue nach der 1. Attacke durch Vandalen
Legende: Letztes Mal blieb mehr übrig Die Messi-Statue nach der 1. Attacke durch Vandalen. Keystone

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.