Schwere Ausschreitungen bei Belgrad-Derby

Der serbische Fussball ist erneut von heftigen Krawallen erschüttert worden. Beim Belgrad-Derby zwischen Roter Stern und Partizan wurden am Samstag bei den Ausschreitungen rund 50 Personen verletzt und Dutzende festgenommen.

Video «Fussball: Ausschreitungen in Belgrad (SNTV)» abspielen

Ausschreitungen in Belgrad (SNTV)

1:26 min, vom 26.4.2015

Die Ausschreitungen begannen vor dem Spiel. Rowdys aus dem Roter-Stern-Lager griffen die Polizei mit herausgerissen Sitzschalen und Pyrotechnik an. Als Verstärkung eintraf, drängte die Polizei die Krawallmacher zurück.

Insgesamt wurden laut serbischen Medienberichten mindestens 50 Personen verletzt, darunter 35 Polizisten. 41 Hooligans wurden festgenommen.

Das Prestigeduell konnte erst mit 50-minütiger Verspätung beginnen und endete torlos.