Seferovic schiesst Frankfurt im DFB-Pokal weiter

Haris Seferovic hat sich bei seinem ersten Ernstkampf für Eintracht Frankfurt gleich als Matchwinner feiern lassen können. Für die Überraschung des Tages sorgte Zweitligist Bochum mit einem 2:0-Sieg über den VfB Stuttgart.

Haris Seferovic gewinnt ein Kopfballduell.

Bildlegende: Matchwinner Haris Seferovic bei seinem 1. Ernstkampf für Frankfurt. Keystone

Seferovic sorgte bei Viktoria Berlin schon in der 9. Minute für die Führung, um welche die Eintracht bis zum Schluss zittern musste. Erst in der Nachspielzeit stellte Alexander Meier den Sieg über den erstaunlichen Viertligisten endgültig klar.

Stuttgart scheitert an Bochum

Nach Mainz 05 ist mit Stuttgart ein zweiter Bundesligist bereits in der 1. Runde gescheitert. Bochums Simon Terodde schoss den VfB beim 2:0 im Alleingang ab.

BVB mit Mühe

Die weiteren Bundesligisten gaben sich am Samstag keine Blösse. Vizemeister Borussia Dortmund hatte beim 4:1 beim Drittligisten Stuttgarter Kickers aber einige Mühe.

Für die 2. Runde qualfizierten sich auch Borussia Mönchengladbach (3:1 in Homburg), Bundesliga-Aufsteiger Köln (4:0 beim FT Braunschweig), Hertha Berlin (4:2 bei Viktoria Köln) und Hannover (3:1 bei Astoria Walldorf).