Seferovic trifft bei Frankfurt-Sieg

Haris Seferovic hat in der Bundesliga seinen 3. Saisontreffer erzielt. Der Stürmer markierte beim 2:1-Sieg von Eintracht Frankfurt gegen den HSV das 1:0. Hertha Berlin verlor derweil gegen Augsburg.

Haris Seferovic lässt sich von seinen Teamkollegen feiern.

Bildlegende: In Form Haris Seferovic traf auch gegen den HSV. Imago

Der Hamburger SV hat trotz des Endes seines Torfluchs nach 508 Minuten die nächste Pleite kassiert. Der Bundesliga-Dino unterlag nach einem Traumtor von Joker Lucas Piazon (90.) Eintracht Frankfurt mit 1:2 und bleibt nach sechs Spielen mit zwei Punkten Tabellenletzter.

Dabei hatte Nicolai Müller (58.) nach dem Rückstand durch Haris Seferovic (44.) den umjubelten ersten Saisontreffer der Gastgeber erzielt und die Hamburger, bei denen Johan Djourou und Valon Behrami durchspielten, vom ersten Sieg träumen lassen. Doch dann traf der kurz zuvor eingewechselte Piazon per Freistoss in den Winkel.

Hertha verliert gegen Augsburg

Augsburg-Keeper Marwin Hitz hielt beim 1:0 gegen Hertha Berlin seinen Kasten rein. Den entscheidenden Treffer markierte Paul Verhaegh durch einen umstrittenen Foulpenalty (27.).

Während Hertha-Captain Fabian Lustenberger durchspielte, kam Valentin Stocker erneut nur zu einem Kurzeinsatz. Er wurde in der 69. Minute eingewechselt.