Zum Inhalt springen

Internationale Ligen Shaqiri bei Stoke - Liverpool im Stadion

Wechselt Xherdan Shaqiri nun doch in die Premier League? Der Nati-Spieler wurde beim Ligaspiel zwischen Stoke City und Liverpool unter den Zuschauern gesichtet.

Ein Wechsel von Shaqiri von Inter Mailand zu Stoke City, das ein konkretes Angebot an die Italiener gemacht hatte, schien bereits vom Tisch. In den letzten Tagen wurde der Mittelfeldspieler eher mit Schalke und Dortmund in Verbindung gebracht.

Beim Spiel der 1. Premier-League-Runde zwischen Stoke und Liverpool (0:1) wurde Shaqiri nun aber zusammen mit seinem Bruder und Berater Erdin auf der Tribüne gesehen. Zieht es den Schweizer nun doch nach Stoke?

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von D.Daniele, Obergösgen
    Sportlich gesehen ein Fehlentscheid. Tatsache ist das die Premier League mur noch Spitze ist im Geldausgeben,! Letztes Jahr war schon gar keine Mannschaft mehr in den Viertelfinals. Doch scheint für Shaqiri das Geld wichtiger zu sein! Nächstes Jahr wird es noch schlimmer wenn jeder Club in der Premier League mindestens soviel Fernsehgelder bekommt wie der Deutsche Meister. Wenn man sieht wie Manchster City das Geld verprasst, ahnt man nur Böses!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von jc heusser, erstfeld
    Hoffe für Shaq, dass er endlich spielen kann und Praxis erlangt! Sonst nützt er in der Nati herzlich wenig! Viel Glück auf der Insel bei Stoke City wünsch ich Dir!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von A.schmid, Sevelen
    Ein Berater ausserhalb der Familie der was vom Aufbau eines Stars versteht und Sponsoring, Marktwert, Kommunikation und Image... Das braucht der Super - Junge. Sein Bruder hätte da noch genügend zu unterstützen... Schade so wird nix ausser ein paar Lichtblicke und ein ungenügend ausgeschöpftes Potenzial.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Charly Ball, Zürich
      Grundsätzlich haben Sie ja recht. Aber vergessen Sie seine Herkunft nicht - da geht alles nur über die FAMILIE. Und so bleibt auch die Kohle dort....muss ja für eine ganze Sippe reichen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von a.schmid, Sevelen
      Ich habe dies beim Schreiben nicht vergessen sondern gerade deshalb geschrieben... Aber die Menschheit sollte sich doch tatsächlich weiterentwickeln können gerade wenn Geld da ist, oder?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen