Shaqiri mit Assist – auch Inler feiert Debüt

Xherdan Shaqiri und Gökhan Inler haben sich bei ihren Feuertaufen in der Premier League mit je einem Remis begnügen müssen. Mit einer Torvorlage fügte sich Shaqiri gut ins Team von Stoke City ein, der Nati-Captain durfte für Leicester in den letzten 10 Minuten ran.

Xherdan Shaqiri.

Bildlegende: Zeigt, wo es lang geht Xherdan Shaqiri. Reuters

In der 3. Runde der englischen Fussball-Meisterschaft galt es für Xherdan Shaqiri und Gökhan Inler zum 1. Mal Ernst.

Bei seinem Debüt hinterliess Shaqiri in der Startelf einen überzeugenden Eindruck. Mit einem Freistoss hatte die Offensivkraft die frühe Führung für Stoke City vorbereitet, für die in der 11. Minute Mame Biram Diouf besorgt war. Nur 16 Minuten später glich Norwich aus. Das 1:1 war gleichzeitig das Schlussresultat, womit die «Potters» immerhin einen Punkt entführen konnten.

Einwechslung, Frust, Jubel

Inler musste etwas länger auf seinen Einstand auf der Insel warten. Der 31-Jährige nahm zunächst auf der Bank Platz und wurde im Heimspiel gegen Tottenham erst für die letzten 10 Minuten berücksichtigt. Unmittelbar nach Inlers Einwechslung gingen die Gäste in Führung. Doch Leicester konnte postwendend reagieren, so rettete Riyad Mahrez in der 82. Minute ein Unentschieden.