Zum Inhalt springen
Inhalt

Internationale Ligen Shaqiri trifft im DFB-Pokal erneut - Schalkes Misere geht weiter

Xherdan Shaqiri hat im DFB-Pokal erneut für die Bayern getroffen. Der Schweizer Internationale erzielte beim 2:0 des deutschen Rekordmeisters im Achtelfinal gegen den FC Augsburg den Endstand. Derweil muss sich Schalke aus dem Bewerb verabschieden.

Shaqiri bejubelt seinen 4. Treffer für die Bayern
Legende: Treffsicher: Xherdan Shaqiri traf für die Bayern bereits zum 4. Mal. Keystone

Bayern München gab sich im Achtelfinal des DFB-Pokals gegen den Ligakonkurrenten FC Augsburg keine Blösse. Der Schweizer Nationalspieler besorgte in der 85. Minute den Endstand höchstpersönlich.

Es war dies das 4. Pflichtspiel-Tor für den 21-Jährigen im Dress des deutschen Rekordmeisters. Mario Gomez hatte die Gäste in der 26. Minute in Führung geschossen. Franck Ribéry sah nach einer Tätlichkeit in der 47. Minute die rote Karte.

Julian Baumgartlinger von Mainz (rechts) im Duell mit Schalkes Julian Draxler.
Legende: Schalke hat das Nachsehen Julian Baumgartlinger von Mainz (rechts) im Duell mit Schalkes Julian Draxler. Keystone

Schalkes Misere dauert an

Mit Schalke musste sich indes ein Champions-League-Teilnehmer aus dem Pokal verabschieden. Die Gelsenkirchner verloren unter ihrem neuen Coach Jens Keller zuhause gegen Mainz mit 1:2. Marco Caligiuri brachte die Gäste nach 30 Minuten in Führung. Klaas-Jan Huntelaar gelang eine Viertelstunde vor Schluss der Ausgleich. Doch nur 8 Minuten später erzielte Nicolai Müller, der bereits am Wochenende beim 3:1-Sieg gegen Stuttgart doppelt getroffen hatte, das Siegestor.

Blamage für Düsseldorf

Eine Blamage setzte es für Fortuna Düsseldorf ab, das bei Drittligist Kickers Offenbach nach zwei späten Toren mit 0:2 verlor.

Freiburg mit Mini-Sieg in Karlsruhe

Das süddeutsche Derby zwischen dem Drittligisten Karlsruhe und Freiburg entschied der Bundesligist mit 1:0 für sich. Den einzigen Treffer hatte Jonathan Schmid bereits nach 61 Sekunden erzielt.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.