Siege für Chelsea und ManCity - Remis für Barcelona

Leader Chelsea ist in der 16. Runde der Premier League zu einem 2:0-Heimsieg gegen Hull City gekommen. Verfolger ManCity siegte bei Leicester. In der Primera Division liess Barcelona Punkte liegen.

Oscar (l.) und Eden Hazard gehen jubelnd aufeinander zu.

Bildlegende: Chelsea-Jubel Vorbereiter Oscar (l.) feiert das 1:0 zusammen mit Torschütze Eden Hazard. IMAGO

Nach der 1. Meisterschafts-Niederlage vor Wochenfrist gegen Newcastle fand Leader Chelsea auf die Siegerstrasse zurück. Die «Blues» schlugen Hull City vor eigenem Anhang 2:0. Eden Hazard brachte die Londoner nach 7 Minuten in Führung - nach einer Oscar-Flanke erzielte er per Kopf sein 6. Tor in der laufenden Meisterschaft. Diego Costa machte nach 68 Minuten alles klar.

Chelseas Vorsprung auf den ersten Verfolger Manchester City beträgt weiterhin 3 Punkte, da die «Citizens» beim 1:0 bei Leicester den 11. Saisonsieg ins Trockene brachten. Frank Lampard hatte kurz vor der Pause nach schöner Vorarbeit von Samir Nasri nur noch einzuschieben brauchen.

Barcelona zurückgebunden

In der 15. Primera-Division-Runde kam Barcelona nicht über ein 0:0 bei Getafe hinaus. Damit mussten die Katalanen zufrieden sein, pfiff der Schiedsrichter die Partie doch ab, als Getafes Alvaro Vazquez alleine aufs Tor hätte losziehen können. Barça liegt nun 4 Punkte hinter Leader Real Madrid.